Im Rahmen des Project Closing Events präsentieren die Projektpartner das Ergebnis von 3 Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Von strategischer Nezwerkplanung inklusive eines Kapazitätsplanungstools für Lade-Standorte über eRoaming Services, Aufbau von Ladestationen und Entwicklung eines gemeinsamen IT Backend Systems bis hin zu innovativen Routing Lösungen und Motivationsmechanismen, die Mobilitätsentscheidungen bewusst machen, reichen die Ergebnisse in CROSSING BORDERS. Nach 3 Jahren intensiver Arbeit von 13 Projektpartnern ist es nun möglich, den Projektkorridor von München im Westen über Salzburg und Wien bis nach Bratislava elektromobil zu befahren, unterstützt von innovativen Servicekonzepten.

Das Projektteam hat die Projektergebnisse in einer Posterpräsentation zusammengefasst, die hier zum Download bereitsteht.

Der hier verfügbare Netzwerkplan für den gesamten Projetraum zeigt das Ergebnis für das "Szenario 2a", das als Hauptszenario aus den Tests der Netzwerkplanung bzw des Planungstools hervorging. Die unterschiedlichen Farben markieren die vorgeschlagenen Ausbaustufen auf Basis der Inputdaten, um möglichst rasch und effizient einen optimalen Ausbaustatus zu erhalten.